Schachclub Sonthofen e.V.

6. Runde am 07.02.2010

„Klatsche für den SC Sonthofen!“
Solch eine schwere Niederlage mussten wir schon lange nicht mehr einstecken.
Schon kurz nach Beginn des Wettkampfes habe ich beobachtet, dass verschiedene Spieler Varianten spielten, die ihnen selbst fremd waren. Da kamen dem Betrachter einige Partien wie "Kaffee- Haus Schach" vor. Max sagte hinterher, dass bereits sein 1.Zug b6 ein Fehler gewesen sei!!
Felix traute sich nicht, sein geliebtes Morra- Gambit zu spielen, das er so gut kennt und das ihm schon so viele schöne Erfolge gebracht hat.
Fridolin kam mit dem Aufbau seines Gegners nicht zurecht,
Josef und Lorenz wurden von ihren Gegner absolut beherrscht und blieben ohne Chancen. Nur 3 Remisen trugen zur Resultatsverbesserung bei, wobei Julian mit einem um fast 200 DWZ Punkte höheren Gegner den Punkt teilte, während es bei Ludwig "nur" 180 und bei Gernot "nur" 135 DWZ-Punkte waren.
Ich hatte meinen Gegner total überspielt und einen glatten Mehrbauern, den ich nicht verwerten konnte.
Gernot verteidigte sich, in einem Turmendspiel gegen einen Mehrbauern des Gegners, fantastisch und erzielte unter Beifall das Remis.
Nun ist die Mannschaft auf einem Abstiegsplatz gelandet und wird sich wohl noch steigern müssen, um nicht in die ungeliebte Schwabenliga abzusteigen.
(lm)