Schachclub Sonthofen e.V.

Im Gedenken an unseren Schachfreund


Max Tauscher


*14. Februar 1929

† 7. August 2014















Bild: Max bei seiner letzten Partie am 22.06.2014

Nach einem aktiven Leben als Gastwirt, Schilehrer, Bergsteiger und nicht zuletzt als begeisterter Schachspieler ist "unser Max" in seinem Haus in Schwand über Oberstdorf verstorben.
Er war seit etwa 25 Jahren eine feste Größe im Schachclub Sonthofen, wo er hauptsächlich in der "Zweiten" einer der Garanten für viele schöne Mannschaftserfolge war.
Der vermutlich südlichste Vereins-Schachspieler Deutschlands brachte es Mitte der Neunziger immerhin auf fast 1800 DWZ Punkte.
Auch der "Ersten" stand er des Öfteren mit Erfolg zur Verfügung.
Die Erinnerung an viele schöne Saisonabschluss- Abende beim "Tauscher-Max" in Schwand sind unauslöschlich in unserem Gedächtnis verankert.

Durch sein Augenleiden gehandicapt konnte er nicht mehr Auto fahren und daher nicht mehr an den Clubabenden teilnehmen, die er stets regelmäßig besuchte, spielte aber trotzdem noch die Saison 2013-14 komplett fast im Blindenschach(!) durch.

Hier noch eine kleine Anekdote, die "unsren Max" doch so trefflich beschreibt:
Ein Kurgast wandert von Oberstdorf übers Stillachtal weiter südlich zum höher gelegenen "Gasthof Schwand".
Dort angekommen, fragt er die Bedienung: "Gibt es hier jemand, der Schach spielen kann?" Darauf sagte diese:" Den kann ich Ihnen schon bringen".
Der Gastwirt spielte gegen den Gast. Zu dessen großer Überraschung gewann Max Tauscher die Partie und konnte die "Revanche" Remis gestalten.
Der Gast schüttelte ungläubig den Kopf: Hier im südlichsten Deutschland trifft er auf einen Spieler, der gegen ihn gewinnt.
Er stellte sich dann dem Gastwirt als bekannter deutscher Fernschachmeister vor!
Da war die Freude bei Max groß!

Durch seine unkomplizierte, hilfsbereite und liebenswerte Art war er bei allen Schachfreunden weit über den Verein hinaus äußerst beliebt.

Max, Wir vermissen Dich !

Deine Schachfreunde